Hausordnung

HO1Hausordnung als PDF-Datei

 
 
 
 


Unsere Schule ist ein Ort, an dem wir mit anderen gemeinsam lernen und spielen. Damit sich alle wohl fühlen, wollen wir rücksichtsvoll, höflich und hilfsbereit miteinander umgehen. Deshalb müssen einige Regeln gelten. Diese kannst du hier nachlesen.



 
 
 
 

1. Allgemeines zum täglichen Miteinander

In unserer Schule wird Gewalt nicht geduldet. Es darf keinem wehgetan werden, weder mit Worten noch mit Taten! Darum halte dich an diese vier Regeln:
1. Ich schlage und trete niemanden.
2. Ich ärgere niemanden (nicht auslachen, beleidigen, schubsen, bedrohen, beschimpfen ...).
3. Ich mache niemandem etwas kaputt.
4. Ich nehme niemandem etwas weg.

Trotzdem wirst du Streit und Ärger erleben. Versuche ihn im Gespräch zu lösen. Wenn dir das nicht alleine gelingt, dann hole dir Hilfe von Lehrpersonen oder anderen Betreuern.



2. Auf dem Schulhof

Um deine Mitschüler nicht zu gefährden, ist es verboten, auf dem Schulhof mit dem Fahrrad zu fahren. Sobald du das Schultor erreicht hast, musst du dein Fahrrad zu den Stellplätzen schieben.

Der Aufenthalt an den Fahrradstellplätzen ist verboten!

Halte den Schulhof sauber und benutze die Mülleimer.

Während der Schulzeit darfst du das Schulgelände ohne Erlaubnis einer Lehrperson nicht verlassen.

Das Werfen von Schneebällen und das Schlittern auf vereisten Stellen ist verboten!



3. In den Pausen

Ohne Erlaubnis einer Lehrperson darfst du in den Pausen das Schulgebäude nicht betreten.

Du darfst in den Pausen Ball spielen, Seilchen springen, klettern und laufen. Wo du was machen kannst, siehst du auf dem Zonenplan in deiner Klasse.

Auf dem Schulhof darfst du nur Softbälle benutzen! Bei nassem Boden ist das Spielen mit den Bällen verboten.

Ausgeliehene Spielgeräte musst du wieder zurückbringen.

Um dich und andere nicht zu gefährden, sind Spaßkämpfe nicht erlaubt.

Ohne Erlaubnis einer Lehrperson darfst du in den 5-Minuten-Pausen die Klasse nicht verlassen und du verhältst dich ruhig.

Bei Regenpause gibt es eine Durchsage. Dann bleibst du in der Klasse und darfst dort ruhig spielen.

 
 
 

4. Im Schulgebäude

HO6Wenn du während der Unterrichtszeiten durch das Schulgebäude gehst, verhalte dich leise, um die anderen Kinder nicht zu stören.

HO7Das Laufen, Rennen und Drängeln ist auf den Fluren und auf der Treppe verboten!


Benutzt du den Flur als Lernraum, sprich im Flüsterton.

 
 

5. In der Klasse

HO8Jacken und Turnbeutel hängst du an die dafür vorgesehenen Kleiderhaken.
 
Wertsachen musst du zu Hause lassen.
 
 

HO9Bei Schulschluss sorgst du für Ordnung auf und unter deinem Platz und stellst den Stuhl auf den Tisch.

Der Klassenraum darf nach Unterrichtsschluss nur mit Erlaubnis betreten werden.

Halte dich an die mit deiner Klasse abgesprochenen Klassenregeln.


6. Die Toilettenordnung

Die Toiletten sind keine Aufenthaltsräume und dürfen nicht zum Spielen benutzt werden!

Ich verschwende kein Papier.

Nach dem Toilettengang betätige ich die  Wasserspülung.

Ich wasche mir die Hände mit Seife.

Ich benutze nur so viele Papierhandtücher  wie nötig.

Ich trage durch mein Verhalten dazu bei,  dass die Toiletten sauber und für alle   Kinder benutzbar bleiben.


7. In der Turnhalle

Vor dem Sportunterricht musst du deinen Schmuck ablegen, damit du dich nicht verletzt.

In der Halle darfst du ohne Erlaubnis auf keinen Fall an die Geräte oder in den Geräteraum gehen.


8. Im Schulbus

Wenn du mit dem Bus nach Hause fährst, stellst du dich im Foyer auf. Du wartest dort auf die Lehrperson, die dich zur Bushaltestelle begleitet und bis zur Abfahrt beaufsichtigt.

Im Schulbus verhältst du dich rücksichtsvoll gegenüber deinen Mitschülern. Du bleibst während der Fahrt sitzen und vermeidest Lärm und Geschrei.

Essen und Trinken sind dort verboten!

Hinterlasse keinen Müll!


Konsequenzen bei Regelverstößen

Wenn du gegen eine Regel verstößt, musst du mit angemessenen Strafen rechnen (zum Beispiel den entsprechenden Abschnitt aus der Hausordnung heraussuchen und intensiv bearbeiten ...).

Wenn du jemandem wehgetan hast, musst du dich im Gespräch oder mit einem Brief entschuldigen.
Bei häufiger vorkommenden Verstößen werden deine Eltern informiert.

Wenn du etwas kaputt gemacht hast oder etwas beschmutzt hast, muss dieser Gegenstand von dir wieder in Ordnung gebracht werden. Ist das nicht möglich, musst du ihn neu kaufen oder die Reparatur bezahlen. Falls auch das nicht geht, erledigst du stattdessen eine Arbeit, die der Allgemeinheit dient (zum Beispiel Schulhof säubern, Staub wischen, ...)

Bei häufiger vorkommenden Verstößen werden deine Eltern informiert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.